Lions-Jahr 2009 – 2010 / Marlies Grollmann

Motto:

„Achten und Respektieren“

Mein Hauptactivity:

  • Musik und Behinderung

Allgemeine Infos zum Lions-Jahr:

Ziel meines Lions-Jahres war es, ein gemeinsames Musikprojekt von jungen Menschen mit und ohne Behinderung auf den Weg zu bringen.

Die Thematik – Gesundheit, Behinderung, Jugend, Musik – prägte die Veranstaltungen das Jahr hindurch

  • durch Vorträge

    Dr. Heiner Vogel, Psychologe und Psychotherapeut: „Patientenschulung in der Gesundheitsversorgung“

    Peter Wohlfahrt, Staatsanwalt und Richter: „Die Arbeit eines Jugendrichters“

    Prof. Dr. Hans-Michael Straßburg: „Probleme und Chancen von Kindern mit Entwicklungsstörungen“

    Hans Dengel, Bereichsleiter der Berufsbildung der IHK Würzburg-Schweinfurt

  • durch Konzerte

    „Tastenzauber zwischen Bildern“, Meisterwerke vierhändiger Klaviermusik im Franck-Haus Marktheidenfeld mit Thomas Grön und Rudi Schmitt

    „… der Frühling naht…“, mit dem Kinder- und Jugendchor Karbach und der Veeh-Harfengruppe Saitenklang vom St. Josefs-Stift, Eisingen

    „Offenes Singen“ zum Advent, Ltg. Burkard Zenglein

  • durch Bewegung

    „Nordic-Walking“ – Kurs Ltg. Lions-Mitglied Heidi Hock +

    „Blindenparcours“ in Zusammenarbeit mit der Christoffel-Blinden-Mission CBM beim Martini-Markt Marktheidenfeld

    „Golfturnier – spielend helfen“ mit dem Golf Club Main-Spessart

  • durch Besuche

    Lebenshilfe Marktheidenfeld – Vorstellung der Einrichtung für Menschen mit Behinderung

    Minigolf-Platz Marktheidenfeld – Kennenlernen der Jugendarbeit 

    Nato Wiesbaden

Der größte  Spendenempfänger:
Lebenshilfe Marktheidenfeld

Bildergalerie

Termine:

Neuste Beiträge:

Kategorien